SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
 
 

25.11.2021

Mindesthaltbarkeitsdatum plus lanciert

(lid.ch) – Die Arbeitsgruppe «foodsave2025» lanciert das neue Mindesthaltbarkeitsdatum plus «MHD+», mit dem ein Zeitrahmen über das «normale» Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus festgelegt wird, innerhalb dessen ein Produkt bei korrekter Lagerung noch ohne Sicherheitsbedenken geniessbar ist – je nach Kategorie bis zu 360 Tage.
Die Arbeitsgruppe Foodsave2025: Urs Vollmer, Frigemo; Lorenz Hirt, Fial; Claudio Beretta, Foodwaste.ch; Alex Stähli, Tischlein deck dich und Corinne Gantenbein ZHAW. (rh)


Mit einem neuen Leitfaden will die Arbeitsgruppe «foodsave2025», bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Spendeorganisationen und aus der Lebensmittelbranche, Foodwaste in der Schweiz reduzieren. Viele verpackte Lebensmittel würden weggeworfen, obwohl sie noch einwandfrei seien – nur weil das aufgedruckte Datum abgelaufen sei, legten die Referenten der Arbeitsgruppe an der Medienkonferenz dar. Es brauche darum unbedingt die Einführung einer zeitgemässen und sinnvollen Datierung von Lebensmitteln in der Schweiz.

In einem ersten Schritt werden in einer Sensibilisierungskampagne nun vorerst insbesondere Konsumentinnen und Konsumenten angesprochen. Mit einem Leitfaden sollen Haltbarkeit von Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum geklärt werden. Der Leitfaden führt das MHD+ ein und gibt Tipps, wie Lebensmittel korrekt gelagert werden und wie lange diese dann noch sicher konsumiert werden können. So sollen zukünftig tausende Tonnen Lebensmittel gerettet werden – indem beispielsweise mit Verbrauchsdatum gekennzeichnete und zum Einfrieren geeignete Lebensmittel vor Ablauf des Datums fachgerecht eingefroren und neu etikettiert werden und so als Tiefkühlprodukte weitere 90 Tage lang abgegeben und verwendet werden. Langfristig soll auch am «Point of Sales» angesetzt werden und die Detaillisten bei der Sensibilisierung und Umsetzung helfen.