SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

19. Generalversammlung von SWISSCOFEL

Zur Ansicht der Fotos nach unten scrollen.

Referate und Presseartikel finden Sie in der rechte Spalte unter "Informationen".

SWISSCOFEL - ein neuer Präsident und viele neue Herausforderungen

Die 19. Generalversammlung von SWISSCOFEL fand am 7. Mai 2019 wiederum im Berner Hotel Bellevue Palace statt. Der Präsident Jacques Blondin konnte 150 Mitglieder und Gäste begrüssen. Als scheidender Präsident beleuchtete er die letzten

40 Jahre seiner Tätigkeit in der Branche, davon 13 Jahre als Präsident des Verbandes.

Jacques Blondin kam für einmal nicht auf das vergangene Jahr zu sprechen, sondern hielt Rückblick auf die letzten 40 Jahre. Er erzählte vom damaligen 3 Phasen-System, von Übernahmeschlüsseln und von der Preisfixierung im Tessin und dem damit verbundenen Fussballspiel zwischen Produktion und Handel. Er übergebe einen intakten Verband in bester Verfassung und wünschte dem Nachfolger viel Erfolg.

SWISSCOFEL-Geschäftsführer Marc Wermelinger begann seine Ansprache mit einem Rückblick auf das Wetter 2018, das eine Reihe von Kapriolen auf Lager hatte und leitete über zu einem Aufruf an die Verantwortung aller, die Herausforderung anzunehmen und die Probleme zu lösen.
Er kam auch auf das aktuelle politische Umfeld in der Schweizer Land- und Lebensmittelwirtschaft zu sprechen. In der Raumplanung werden auch nachhaltige und umweltschonende Lösungen gesucht, um den Anbau von Früchten und Gemüse sicherzustellen.
Veränderungen gab es auch in den Strukturen und der Zusammenarbeit mit den Behörden. Für die Importregelung laufen Anträge, um die Abwicklung zu vereinfachen.
Weitere Themen für die kommenden Jahre wurden kurz beleuchtet. Der Verband engagiert sich zudem in Bezug auf die aktuellen Hotspots wie Plastik, Energie und Food Waste. Kritisiert wurde das Bundesamt für Landwirtschaft, weil es seinen finanziellen Beitrag für die Präsenz der Schweiz an der Fruit Logistica gestrichen hat.

Wechsel im SWISSCOFEL-Präsidium und im Vorstand
Nach 13 Amtsjahren ist Jacques Blondin als Präsident zurückgetreten. Neu wurde Martin Farner von Stammheim zum Präsidenten gewählt. Der Vorstand wurde komplettiert durch 2 Vertreter aus der Romandie: Christian Bertholet aus Charrat (VS) und Alban Jaquenoud aus Lully (GE).

Referat: Nachhaltigkeit – was kommt auf uns zu?»
Im zweiten Teil der Generalversammlung referierte Manfred Bötsch zum Thema Nachhaltigkeit. Er zeigte die Relevanz von Früchten und Gemüse für die Ernährung und die Herausforderungen im Detail. Er nann-te 8 relevante Nachhaltigkeitsbereiche mit möglichen Lösungsbeiträgen. Früchte und Gemüse liegen im Trend, wer im Trend liege, rücke in den Fokus. Kräfte sollen gebündelt werden und man solle sich auf das Wesentliche fokussieren. Die Gunst der Stunde solle genützt werden und mit offensivem Vorgehen eine nachhaltige Zukunft gesichert werden.

Vollversammlungen der Produktgruppen
Vor der Generalversammlung wurden die Vollversammlungen der Gruppen „Küfe“ (Schnittsalathersteller), „Kartoffelhandel“, „Gemüsehandel“ und „Früchtehandel“ durchgeführt. Die Mitglieder der 4 Gruppen liessen sich über die aktuellen und zukünftigen Geschäfte und Projekte ihrer Produktgruppen informieren, wählten ihre Vorstände und Arbeitsgruppen und erledigten auch die statutarischen Geschäfte.

Die nächste SWISSCOFEL-Generalversammlung findet am Dienstag, 5. Mai 2020 im Hotel Bellevue Palace in Bern statt.

Vollversammlungen der Produktgruppen

 
 

Generalversammlung SWISSCOFEL

 
 

Impressionen