SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

05.11.2021

«Zibelemärit» dieses Jahr nicht mit Pandemieproblemen – aber mit Mengenproblemen

(lid.ch) – Dieses Jahr dürfen die Schweizer Zwiebelproduzenten ihre Ware nach dem pandemiebedingten Unterbruch letztes Jahr wieder am traditionellen Berner «Zibelemärit» verkaufen. Allerdings fehlt es dieses Jahr an Zwiebeln.

Letztes Jahr fiel der traditionelle «Zibelemärit» in Bern wegen der Coronaviruspandemie aus – dieses Jahr soll er zwar wieder stattfinden, doch der Hagel diesen Sommer hat die Zwiebelernte vieler regionalen Zwiebelproduzentinnen und -produzenten zerstört. Nicht alle Bauern hätten nun genug Zwiebeln für den Markt, berichtet die Nachrichtenagentur Keystone-sda. 2021 sie kein gutes Zwiebeljahr, wird eine Gemüsebäuerin im Bericht zitiert. Nach dem Hagel hätten manche Bauern ihre Zwiebeln gleich wieder unter den Boden kehren können und für das Nachpflanzen sei es zu spät gewesen.

Die Stadt Bern plant, den «Zibelemärit» mit flankierenden Schutzmassnahmen durchzuführen: So sei die Konsumation von alkoholischen Getränken nur sitzend im Rahmen der bestehenden Aussenbestuhlung oder im Innenbereich der regulären Gastronomie erlaubt, wo es den Markt nicht beeinträchtige, teilte die Stadt Mitte September mit. Der Verkauf von alkoholischen Getränken durch die Standbetreiberinnen und Standbetreiber sei dieses Jahr ausserdem ausnahmsweise nicht gestattet – der Verkauf von Esswaren und alkoholfreien Getränken hingegen schon.

Schweizer Zwiebeln sind gemäss Statistik auf Platz sieben der beliebtesten Gemüse. Rund 32’000 Tonnen des Lagergemüses wurden letztes Jahr geerntet. An keinem Tag sonst werden laut Verband der Schweizer Gemüseproduzenten so viele Zwiebeln an einem Ort verkauft und gegessen wie am «Zibelemärit» in Bern. 2019 wurden am «Zibelemärit» an über 140 Marktständen über 50 Tonnen Zwiebeln zum Verkauf angeboten.