SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

10.11.2016

Forschungskonzept 2017–2020 für die Land- und Ernährungswirtschaft

(Newsletter das BLW informiert) - Alle vier Jahre lässt der Bundesrat die Leitlinien für die Forschung in den wichtigsten Politikbereichen überarbeiten. Das Forschungskonzept für die Land- und Ernährungswirtschaft orientiert sich an globalen und nationalen Herausforderungen und setzt die Rahmenbedingungen für die Ressortforschung des BLW in den kommenden Jahren.

Die Bundesverwaltung initiiert und unterstützt wissenschaftliche Forschung, deren Resultate sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt. Diese im öffentlichen Interesse erbrachte Forschung wird als Ressortforschung bezeichnet. Die Mehrjahresprogramme der Ressortforschung werden in Form von ressortübergreifenden Forschungskonzepten erarbeitet. Das BLW ist vom Bundesrat beauftragt, im Rahmen der Botschaft über die Förderung von Bildung, Forschung und Innovation 2017–2020 ein Forschungskonzept für den Politikbereich Landwirtschaft vorzulegen.

Im Auftrag des BLW erarbeitete das World Food System Center der ETH Zürich eine umfassende Darstellung der globalen und nationalen künftigen Entwicklungen hinsichtlich der landwirtschaftlichen Produktion und Ernährung der Bevölkerung. Daraus erschliessen sich wichtige Herausforderungen, die für die Ressortforschung von zentraler Bedeutung sind. Dies sind insbesondere die Entwicklung der Bevölkerung und deren Erwartungen, die Globalisierung der Märkte, die Knappheit der natürlichen Ressourcen und deren Belastung durch den Menschen sowie die Chancen und Risiken bei Produktion und Verarbeitung. Die gleichen Herausforderungen stehen auch in den Forschungsagenden der globalen Akteure an erster Stelle, woraus sich Potenziale für eine Zusammenarbeit der nationalen und internationalen Forschungsakteure ergeben.

Innovation kristallisiert sich zunehmend als Schlüsselthema für die Weiterentwicklung einer wettbewerbsfähigen, ressourceneffizienten und nachhaltigen Land- und Ernährungswirtschaft heraus. Von besonderer Bedeutung ist dabei ein Innovationsprozess, der die Gesamtheit der Akteure in Forschung, Bildung, Beratung sowie landwirtschaftlicher Praxis bis zu den Konsumentinnen und Konsumenten miteinbezieht.

Das Forschungskonzept richtet sich zudem an der agrarpolitischen Strategie mit dem übergeordneten Ziel einer nachhaltigen Land- und Ernährungswirtschaft im Zeithorizont 2025 aus. Daraus lassen sich themenübergreifende Forschungsfelder von besonderer Relevanz ableiten: i) Forschung für die Wettbewerbsfähigkeit von Produktion und Produkten, ii) Forschung für eine nachhaltige Nutzung und den Schutz der Produktionsressourcen und iii) Forschung für eine Produktion, Produkte und Leistungen von hoher Qualität und Transparenz. Auf dem Forschungskonzept beruhen unter anderem die Leistungsvereinbarungen 2018-2021 des BLW mit Agroscope und dem FiBL, sowie die Richtlinien zur spezifischen Förderung von Forschungsvorhaben. Das Forschungskonzept wird Ende Jahr aufgeschaltet.

Veranstaltungen