SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

11.05.2016

Mehr als 400'000 Besucher an BEA und Luga

(schweizerbauer.ch) - In Bern und in Luzern sind am Sonntag die zehntägigen Frühjahrsmessen BEA und Luga zu Ende gegangen. Mehr als 290'000 Personen besuchten die Berner Frühlingsmesse BEA, und rund 118'000 Gäste wurden an der Zentralschweizer Frühlingsmesse Luga gezählt. Zusammen wurden die Frühjahrsmessen also von über 400'000 Personen besucht.

Etwa 1000 Aussteller zeigten an der BEA in Bern ihre Produkte. Auf viel Anklang stiess nach Angaben der Veranstalter die Sonderschau für Frauen, BEA Woman. Besonders gut angekommen seien zum Beispiel Talks mit der Marathonläuferin Maja Neuenschwander oder der Physikerin Kathrin Altwegg sowie Koch- und Backshows.

Die Eventhalle «Genuss & Tradition» der BEA bot Einblick in regionale Handwerksberufe sowie Gelegenheiten zum ausgiebigen Schlemmen und Degustieren. Ursportarten, Group-Fitness und verschiedene andere Sportmöglichkeiten lockten ebenfalls Interessierte an. Und nicht zuletzt gab es rund 600 Tiere zu bestaunen.

Die Luga in Luzern besuchten mehr als 118'000 Personen, etwas mehr als im Vorjahr. Die Veranstalter äusserten sich am Sonntag bei Messeschluss zufrieden. Rund 450 Aussteller boten den Besuchern Produkte feil.

Das besondere an der diesjährigen Luga war, dass kein auswärtiger Kanton zu Gast war, sondern Luzern selbst. Die Besucher konnten in einem überdimensionierten Bus durch den Kanton reisen. Der Kanton stellte an seiner Ausstellung auch seine Verwaltung und deren Projekte vor.