SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

06.11.2018

Spanien: Exporte in die EU steigen, Drittländer im Abwärtstrend

(fruchthandel.de) - Der Wert der spanischen Ausfuhren von frischem Obst und Gemüse in die EU stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum bis August dieses Jahres um 2 % auf 8,39 Mrd Euro, während die Ausfuhren aus Drittländern um 4 % auf 575,5 Millionen Euro zurückgingen.

Wie Fepex berichtet, stiegen die Exporte nach Deutschland um 4 % auf 2,417 Mrd. Euro, die Ausfuhren nach Frankreich verzeichneten 1,631 Mrd Euro (+8 %), Großbritannien stieg um 3 % auf 1,253 Mrd Euro und die Niederlande um 1 % auf 726 Mio Euro.

Außerhalb der EU sind wie im Vorjahr die Schweiz mit 165,2 Mio Euro und Norwegen mit 73,8 Mio Euro (+56 %) die Hauptabnehmer von spanischem Obst und Gemüse.

Außerhalb des europäischen Kontinents sind die wichtigsten Empfängerländer Brasilien mit 38,7 Mio Euro um 36 %, die Vereinigten Arabischen Emirate mit 32,8 Mio Euro um 18 % und Saudi-Arabien mit 30,7 Mio Euro um 16 % zurückgegangen.

Kanada hat sich dagegen zum ersten außereuropäischen Ziel für spanische Exporte entwickelt. Die Exporte von Obst und Gemüse beliefen sich bis August auf 44,5 Mio Euro, 43 % mehr als im gleichen Zeitraum 2017. Auch das Volumen wuchs um 54 % auf 40.898 t, so Fepex unter Berufung auf Daten der Zollabteilung der Steuerbehörde.



Veranstaltungen