SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

23.04.2015

EU-Exporte steigen trotz RUS-Embargo

(fruchtportal.de) - Der EU-Export von frischem Obst und Gemüse an Nicht-EU-Länder nahm 2014 um 10% in der Menge gegenüber dem Vorjahr auf 7,7 Millionen Tonnen zu. Der Wert nahm in dem gleichen Zeitraum um 5% auf 5.380 Millionen EUR ab, so das Statistikamt der EU, „Eurostat“, bearbeitet von FEPEX, die spanische Erzeuger- und Exportassoziation.

Die Frischobstexport aus der EU nahm 2014 in der Menge um 10% auf 4,2 Millionen Tonnen zu. Von dem wichtigsten Obst, dem Apfel, wurden 1,7 Millionen Tonnen exportiert, 15% mehr als 2013, gefolgt von Birnen, die auch um 35% auf 471.797 Tonnen zunahmen. Der Wert der Frischobstexporte der Gemeinschaft nahm 1,5% auf 3.280 Millionen EUR ab.

Bei Gemüse beliefen sich die EU-Exporte an Nicht-EU-Länder auf 3,4 Millionen Tonnen, 9% mehr als 2013, wobei Kartoffeln und Zwiebeln das wichtigste exportierte Gemüse mit je 1,4 Millionen Tonnen (+27%) und 804.659 Tonnen (+5%) waren. Der Wert der Lieferungen von der Gemeinschaft an Länder außerhalb der EU nahm um 10% auf 2.100 Millionen EUR ab.

Veranstaltungen