SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
 
 

15.03.2016

EU: Einige Länder sind für bilaterale Gespräche mit Russland

(fruchthandel.de) - Frankreich, Dänemark und Spanien werben für bilaterale Gespräche mit Putin über die Abschaffung des russischen Embargos, berichtet die polnische Tageszeitung „Nasz Dziennik.pl“.

Noch am Anfang dieses Jahres protestierten die polnischen Landwirte gegen den Vorschlag einiger EU-Länder, in der Frage des Embargos mit Moskau alleine zu verhandeln. „Wir stimmen den bilateralen Verhandlungen mit Russland über das Embargo nicht zu. Um diese Angelegenheit sollte sich die Europäische Kommission kümmern und die Abschaffung des Exportverbotes von Lebensmitteln nach Russland sollte alle Mitgliedsstaaten betreffen“ teilte Senator Jerzy Chroscikowski, der Vorsitzende des Verbandes NSZZ der Einzellandwirte „Solidarnosc“ und gleichzeitig Mitglied der regierenden Partei PIS (Recht und Gerechtigkeit) der Zeitung „Nasz Dziennik“ mit. Sollte sich ein Land mit dem Präsidenten Wladimir Putin verständigen, dann werden seine Lebensmittel wieder nach Russland exportiert.

Veranstaltungen