SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

12.06.2015

EU-Diskussionsplattform für Wertschöpfungskette wird fortgeführt

(fruchthandel.de) - Die Europäische Kommission plant eine Wiederauflage des sogenannten Hochrangigen Forums „für die Verbesserung der Funktionsweise der Lebensmittelversorgungskette“.

Wie die Behörde verlauten ließ, haben sich Vertreter von Landwirtschaftsverbänden, Verbrauchergruppen, Verarbeitern, Handel und Nichtregierungsorganisationen nachdrücklich für eine Fortführung des Gremiums ausgesprochen, das zuvor von 2010 bis 2014 Bestand hatte. Ein zentrales Ergebnis der bisherigen Gespräche war ein Selbstverpflichtungsabkommen von sieben EU-Dachverbänden der Lebensmittelwirtschaft gegen unfaire Praktiken entlang der Wertschöpfungskette. Diese

Übereinkunft war jedoch unter anderem von den EU-Ausschüssen der Bauernverbände (COPA) und ländlichen Genossenschaften (COGECA) als nicht ausreichend kritisiert worden. Im Rahmen des neuen Forums soll über ein Bündel von Themen diskutiert werden, darunter die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen, Handelsbeziehungen zwischen Firmen, Außenhandel, Nachhaltigkeit oder Innovationen. Auch die Möglichkeit einer Preisbeobachtungsstelle für Lebensmittel könnte nach Angaben der Kommission auf die Tagesordnung gelangen. Eine erste Sitzung soll im Herbst 2015 stattfinden.


Veranstaltungen