Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
 
 

19.02.2021

Dank Fusion entsteht weltgrösstes Fruchthandels-Unternehmen

(fruchthandel.de) - Durch den geplanten Zusammenschluss wird das weltweit größte Unternehmen für Frischprodukte mit einem geschätzten Gesamtumsatz von rund 9,7 Mrd US-Dollar entstehen, erklärte Carl McCann, Chairman Total Produce.

Sobald die Fusion abgeschlossen ist, soll das Unternehmen unter dem Namen Dole plc firmieren. Das neue Unternehmen mit dem globalen Hauptsitz in Dublin wird in den USA börsennotiert sein. Der Hauptsitz für Nord- und Südamerika befindet sich in Charlotte, North Carolina.

Die Gruppe erwartet von der Fusion eine vereinfachte Eigentümerstruktur, eine vollständige operative Integration und verschiedene Vorteile und Einsparungen. Letztere dürften beträchtlich sein, 2020 haben sie einen Gewinn vor Steuern von rund 379 Mio US-Dollar erwirtschaftet sowie ein kombiniertes Gesamtvermögen von rund 4,5 Mrd US-Dollar. Mittelfristig sollen "signifikante EBITDA-Synergien" durch "Umsatzsteigerung und Kostenoptimierung" über Produkte, Regionen, Beschaffung und Lieferketten hinweg zwischen 30 Mio US-Dollar und 40 Mio US-Dollar generieren werden.

"Ich bin zuversichtlich, dass das kombinierte Geschäft neue Wege der Wertschöpfung für die Aktionäre eröffnen und Innovationen im Bereich der gesunden Ernährung für unsere Kunden weltweit vorantreiben wird", so McCann. Das neue Dole wird auch die Entwicklung von wachstumsstarken Produkten wie Avocados und Beeren sowie von Bio-Produkten vorantreiben. Durch eine stärkere Zusammenarbeit in Regionen wie UK, Frankreich und Spanien werden die Geschäftsbereiche von Dole und Total Produce ihre Umsätze weiter steigern können und auch bei der Beschaffung aus wichtigen Produktionsregionen wie Chile und Südafrika stärker zusammenarbeiten, so der Konzern.