SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
 
 

15.04.2021

Bee Pink: Pink Lady Europe engagiert sich für Bienen

(fruchtportal.de) - Ohne Bienen keine Bestäubung, ohne Bestäubung keine Äpfel. Mit dem Programm Bee Pink bringt Pink Lady Europe deshalb Apfelbauern und Imker zum Schutz der bedrohten Insekten zusammen. Der Fotowettbewerb #beepink bindet nun auch Verbraucher in das Programm ein und animiert, ein bienenfreundliches Zuhause zu gestalten.

Insekten wie Bienen sind für das Ökosystem unerlässlich, zum Beispiel für die Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen. Auch in den Pink Lady Obstgärten ziehen Bienen und andere Bestäuber von einem Baum zum anderen, um Blüten zu befruchten, aus denen aromatische Äpfel werden. Als Teil der Nachhaltigkeits-Charta hat Pink Lady Europe das Programm Bee Pink ins Leben gerufen, um Bienen zu schützen und ihnen Versorgung mit Nahrung und Unterschlupf zu bieten. Nun animiert der Verband auch Verbraucher dabei, ihr Zuhause in ein Bienenparadies zu verwandeln.

Artenvielfalt und Bienenschutz bei Pink Lady: Bee Pink

Mit den vierzehn Selbstverpflichtungen der Nachhaltigkeits-Charta garantiert Pink Lady Europe hochwertige und aromatische Äpfel aus verantwortungsvoller Erzeugung. Ein Schwerpunktthema der Charta ist die Umwelt, denn ökologisches Gleichgewicht und Artenvielfalt sind essentiell für die Arbeit der Apfelbauern. Eine wesentliche Rolle im Lebenszyklus des Apfels spielen die Bienen. Ihre Präsenz wirkt sich sogar positiv auf das Gewicht, die Form und auf die Gesamtqualität der Äpfel aus. In Zusammenarbeit mit Imkern und Landwirtschaftsexperten hat der Verband daher das Bee Pink Programm entwickelt. Es trägt zur Sensibilisierung der Apfelbauern bei und klärt über verantwortungsvolle Obstbaupraktiken auf. Neben Informationstagen und Webinaren gibt es ein Handbuch mit technischem Fachwissen, Richtlinien und Praxistipps.

Durch Hecken, Grünflächen und Nistkästen unterstützt Pink Lady unter anderem das Ansiedeln von Bestäubern und natürlichen Fressfeinden in den Apfelgärten. Aber auch außerhalb der Obstgärten ist Bienenschutz wichtig. Durch Blühpflanzen, Insektenhotels oder Wasserstellen kann im eigenen Garten, auf dem Balkon oder in der Nachbarschaft die Artenvielfalt gefördert werden. Mit dem #beepink Fotowettbewerb unterstützt Pink Lady Verbraucher dabei, selbst aktiv zu werden. Mit den Hashtags #beepinkDE und #beepink und der Verlinkung von @pinklady_de können Bienenretter vom 15. März bis 30. September 2021 Fotos ihrer Bienenparadiese auf Instagram teilen und einen Gutschein im Wert von 2.000 EUR für einen Traum-Garten oder -Balkon gewinnen. Prämiert wird jeweils das schönste Bienenparadies und der Beitrag mit den meisten Likes.

Pink Lady® ist eine eingetragene und geschützte Marke.

Der Austausch mit Konsumenten ist neben Umwelt, Erzeuger und Anbaugebiete der vierte Themenschwerpunkt der Nachhaltigkeits-Charta. Aktionen wie der Fotowettbewerb #beepink stärken dabei die Transparenz zwischen Erzeuger und Verbraucher. Aber auch die lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes Apfels bis 2025 sowie persönliche Begegnungen in den Obstgärten z. B. im Rahmen der Pink Lady Baumpatenschaften, sind wichtige Bestandteile. Didier Crabos, Landwirt und Präsident des Verbands Pink Lady Europe, sagt: “Pink Lady steht für einzigartigen Geschmack und gleichbleibende Qualität. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, engagieren sich unsere 2.600 Apfelbauern Tag für Tag. Die Verbraucher-Aktionen erfreuen sich großer Beliebtheit, sowohl auf Seite der Konsumenten als auch auf Seite der Erzeuger. Wir freuen uns, 2021 durch ein vielfältiges Angebot den Verbrauchern die Arbeit in unseren Obstgärten näher zu bringen.”