Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

22.05.2015

Anuga: Weltweit größte Nahrungsmittel-Fachmesse - Globale Trends in Köln präsentiert

(fruchtportal.de) - Vom 10. bis 14. Oktober 2015 findet in Köln die "Anuga", die weltweit größte Nahrungsmittel-Fachmesse statt. "Auf der 'Anuga' treffen mehr als 150.000 nationale und internationale Top-Entscheider aus der Branche zusammen. Auch in diesem Jahr werden wieder rund 6.800 Anbieter aus rund 100 Ländern ihr Produktangebot präsentieren. Damit wird diese Messe erneut die wichtigste Handels- und Informationsplattform für das globale Foodbusiness sein", teilte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, bei einem Pressegespräch in Wien mit, heißt es in einer Meldung von aiz.info, das Agrarisches Informationszentrum.

Die österreichische Beteiligung an Messen in Köln ist seit vielen Jahren sehr engagiert, und zwar sowohl auf Aussteller - als auch auf Besucherseite. Dies trifft besonders auch auf die "Anuga" zu. Rund 120 Anbieter und etwa 1.700 Fachbesucher aus der Alpenrepublik werden regelmäßig bei dieser Messe registriert. Unter dem Dach der Wirtschaftskammer Österreich und der AMA Marketing GesmbH zeigen heimische Unternehmen ihre Produkte ebenso wie individuell mit eigenem Stand. "Für die diesjährige 'Anuga' zeichnet sich wiederum eine gute österreichische Teilnahme ab", berichtete Böse laut aiz.info.

Die ausschließlich für Fachbesucher aus der Branche zugängliche "Anuga" ist auch ein Spiegelbild der internationalen Ernährungswirtschaft. 86% der Aussteller und 66% der Fachbesucher kommen nicht aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt nach Köln. Hier werden sowohl globale als auch regionale Kooperationen und Handelsbeziehungen vertieft. Gleichzeitig werden hier Ernährungs- und Produkttrends für Handel und Gastronomie abgebildet. Nicht zuletzt bietet das Rahmenprogramm der "Anuga" die Möglichkeit, gesellschaftliche und politische Herausforderungen der Ernährungswirtschaft zu diskutieren. An der Eröffnung der Messe nehmen Minister und politische Delegationen aus zahlreichen Ländern teil, um hier die Gelegenheit zum internationalen Networking zu ergreifen.

Zehn Einzelmessen unter einem Dach
Mit 284.000 m2 Bruttoausstellungsfläche belegt die "Anuga" das gesamte Kölner Messegelände und alle Hallen. "Für 2015 wird das bewährte Konzept '10 Fachmessen unter einem Dach' fortgeführt. Diese Einzelmessen behandeln folgende Themen: Fine Food, Drinks, Chilled & Fresh Food, Meat, Frozen Food, Dairy, Bread & Bakery, Hot Beverages, Organic, FoodService und RetailTec", erläuterte der Geschäftsführer.

Mit rund 850 Ausstellern aus etwa 50 Ländern ist die "Anuga Meat" eine der größten Fachmessen der "Anuga". Sie ist die weltweit umfassendste Informations- und Orderplattform für Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel. Diese Einzelmesse belegt drei Hallen und damit eine Bruttoausstellungsfläche von rund 55.000 m2. Vertreten sind die bedeutendsten internationalen Fleischverarbeiter, Gemeinschaftsbeteiligungen kommen aus Argentinien, Belgien, Brasilien, Frankreich, Italien, Kanada, Österreich, der Schweiz, Spanien, Südafrika und den USA.

Auch die "Anuga Dairy" ist international aufgestellt. Sie belegt eine Halle mit 23.500 m2 und rund 380 Ausstellern. Zu den Unternehmen, die sich hier präsentieren werden, gehören nicht nur große internationale Molkereikonzerne sondern auch kleinere und mittlere Unternehmen. Gemeinschaftsbeteiligungen aus Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, der Schweiz, Spanien und Zypern zeigen darüber hinaus gebündelte Kompetenz. Erstmals stellen bei der "Anuga Dairy" auch Gruppen aus Argentinien, Australien und Thailand aus.

Trendthemen 2015 präsentiert

Im Rahmen der "Anuga" findet auch heuer wieder ein Innovations-Wettwerb statt, an dem sich alle Aussteller ab Juni beteiligen können. Eine Fachjury wählt dann die besten Produkte für die Sonderschau "Anuga taste 15" aus. Sie bietet den Besuchern die Möglichkeit, Neuheiten und Trends zu recherchieren. Aus diesem Wettbewerb können auch zentrale Produkt- und Ernährungstrends abgeleitet werden.

Einer der deutlichsten aktuellen Trends ist das Thema "Convenience". Immer mehr Single-Haushalte greifen zu vorgefertigten Gerichten, bevorzugt auch in kleineren Verpackungen. "Das hält die Konsumenten allerdings nicht davon ab, auch hier auf Qualität, nachhaltige Produktion oder zielgruppenspezifische Angebote, also beispielsweise auf laktosefreie Erzeugnisse, zu achten. Diese Trends haben sich weiter verstärkt, wie unsere Partner aus Industrie und Handel ebenso wie führende Marktforschungsinstitute bestätigen", erläuterte der Messe-Geschäftsführer. Nähere Informationen sind unter www.anuga.de erhältlich.






Veranstaltungen