Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

14.12.2014

Antworten für die gesamte Wertschöpfungskette – Das fachliche Begleitprogramm der FRUIT LOGISTICA

(fruchtportal.de) - „Was will der Verbraucher?“ – Das ist eine der zentralen Fragen, die sich der globalen Branche stellen. In den zahlreichen Veranstaltungen während der FRUIT LOGISTICA, vom 4. bis 6. Februar 2015 werden auf diese und andere Fragen, Antworten, innovative Lösungen und aktuelle Trends präsentiert und diskutiert.

Den Auftakt bildet das 34. Frische Forum Obst und Gemüse am Vortag. Im Mittelpunkt steht die Frage „Ernährung 2020 - Was will der Verbraucher?“. Ein seit Jahren rückläufiger Obst- und Gemüsekonsum zwingt die Branche, sich mit veränderten Ernährungsgewohnheiten – von Bio und konventionell über vegetarisch und vegan bis hin zu Fast Food, Chilled Food und Mobile Eatern – auseinanderzusetzen. Auch Faktoren wie eine alternde Bevölkerung und globale Veränderungen in der Beschaffung spielen eine Rolle. Die Ernährungs- und Handelsexperten Dr. Mirjam Hauser vom Schweizer Gottlieb Duttweiler Institut und Rob Baan von Koppert Cress aus den Niederlanden durchleuchten heutige Trends. Ein Blick in die Zukunft soll aufzeigen, was in wenigen Jahren gefragt sein könnte. (Dienstag, 3. Februar 2015, 15 bis 18.30 Uhr, Halle 7.3a, Saal Berlin).

Insgesamt stehen sieben Hallenforen auf dem Programm. Unter anderem wird im Hallenforum „Die Zukunft gewinnen – junge Verbraucher begeistern. Neue Medien am POS“ die Kommunikation mit der Generation Y beleuchtet und die Frage beantwortet, wie man sie in Zukunft besser erreichen kann. (Mittwoch, 4. Februar 2015, 11 Uhr, Halle 17). Das Hallenforum „Die neue Bio-Verordnung – Fluch oder Segen?“ analysiert die möglichen Auswirkungen des von der EU-Kommission am 25. März 2014 vorgelegten Entwurfs für eine Revision der EU-Öko-Verordnung. Sie regelt, wie Bio-Lebensmittel in Europa erzeugt, verarbeitet, gekennzeichnet und kontrolliert werden (Donnerstag, 5. Februar 2015, 15 Uhr, Halle 17). Die Unterglas- oder geschützte Produktion spielt eine immer wichtigere Rolle. Das Hallenforum „Innovationen für das Fruchtgeschäft – Moderne Glashaustechnik“ stellt technische und wirtschaftliche Vorteile dar (Freitag, 6. Februar 2015, 13 Uhr, Halle 17).

Das Future Lab wirft einen Blick in die Zukunft. So stellt die Veranstaltung „LED - der Schlüssel für Produktdesign“ eine Zukunft vor, in der Pflanzen gezielt für den gesundheitsbewußten Konsumenten produziert werden können. Die LED-Technologie eröffnet bisher verschlossene Türen. Dank maßgeschneiderter Spektren können das Aussehen von Pflanzen und der Gehalt an Inhaltsstoffen gezielt gesteuert werden. Studien legen nahe, dass durch eine geeignete Belichtung der Gehalt an gesundheitsförderlichen Polyphenolen in Obst und Gemüse gesteigert werden kann (Freitag, 6. Februar 2015, 11 bis 11.30 Uhr, Halle 21, Stand D-09). Der „Tante-Emma-Laden“ erlebt in verschiedenen Formen eine Renaissance. Die Veranstaltung „LEH 2020 – Tante Emma geht online“ beschäftigt sich mit moderner Nahversorgung, die so aufgestellt wieder an Bedeutung gewinnt (Donnerstag, 5. Februar 2015, 11 bis 11.30 Uhr, Halle 21, Stand D-09). „Back to the Future: Alte Obstsorten begeistern die Verbraucher“ ist der Titel einer Veranstaltung, die sich mit neuen Chancen für alte Obstsorten beschäftigt. Die Wiedereinführungen der durch neue Züchtungen verdrängten Obstsorten tragen zu einem breiteren Angebot und zusätzlichem Umsatzpotenzial bei (Mittwoch, 4. Februar 2015, 15 bis 15.30 Uhr, Halle 21, Stand D-09).

Alle Veranstaltungen werden simultan in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch übersetzt.

Das vollständige Programm des 34. Frische Forum Obst und Gemüse, des Hallenforums und des Future Lab finden Sie hier.




Veranstaltungen