SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

21.01.2016

Ägyptische Agrarexporte: Wachsen in die richtige Richtung

egypt's export

(fruchtportal.de) - Aufbauend auf jahrhundertelanger Erfahrung, entwickelte sich Ägyptens Agrarbranche zu einer modernen, florierenden Industrie mit einem sehr guten Ruf für Qualitätsprodukte.

Export-Entwicklung in den vergangenen 10 Jahren
In der Saison 2014-2015 exportierte Ägypten insgesamt 3,5 Mio t Agrarprodukte; 267 verschiedene Kulturpflanzen gingen an 145 Länder. Zum Vergleich: In der Saison 2005-2006 waren es 1,7 Mio t; damals exportierte das Land 161 verschiedene Kulturpflanzen an 125 Länder.

Ägypten ist die Erschließung neuer Märkte in Bangladesch, Malaysia, Indien, China und Hong Kong gelungen. Zudem ist das Land gerade dabei, neue internationale Märkte zu erschließen wie die USA, Japan, Thailand und Taiwan. Zudem wird versucht, ägyptische Früchte wie Trauben, grüne Bohnen und Erdbeeren auf dem chinesischen Markt einzuführen.

Ägypten ist weltweit führend im Orangen-Export
In nur zehn Jahren hat Ägypten sein Exportvolumen für Orangen verdoppelt und damit die Spitzenposition auf dem Weltmarkt eingenommen. In der Saison 2005-2006 wurden 575.000 t exportiert, in der Saison 2014-2015 waren es 1.219.000 t.

Es wurde in international standardisierte Packhäuser für Citrusfrüchte investiert, um Sicherheit und Qualität zu garantieren. Im Jahr 2005 gab es 30 Packhäuser in Ägypten; heute ist die Zahl auf 85 angestiegen.

Ägypten bereitet seinen Beitritt zu UPOV vor

Ägypten unternimmt derzeit die letzten Schritte, um dem Internationalen Abkommen zum Schutz neuer Pflanzensorten (UPOV) beizutreten. Der Beitritt wird Ägypten neue Chancen eröffnen, Samen und Setzlinge zu importieren und so die Anforderungen des internationalen Marktes für landwirtschaftliche Erzeugnisse zu erfüllen.

Logistik-Entwicklung

Ägypten verfügt über insgesamt zwei Kühlhäuser, in denen Frischeprodukte gelagert werden, die für den Export nach Europa bestimmt sind. Sie befinden sich an den Flughäfen in Kairo und Luxor. Derzeit wird geplant, in Zusammenarbeit mit Egypt Air weitere Kühlhäuser an Flughäfen in der Nähe von Produktionsgebieten zu schaffen, um den Platz für exportfähige Agrarprodukte zu erhöhen. Ägypten arbeitet auch daran, schnellere Schifffahrtsrouten für den Transport von Frischeprodukten zwischen ägyptischen und europäischen Häfen zu etablieren.

Landwirtschaftliche Investitionen

Ägypten verfügt über eine große Menge neuer Anbauflächen, die von Verschmutzung und Pflanzenkrankheiten verschont geblieben sind. Diese neuen Bereiche sind förderlich für den Anbau von hochwertigen Produkten. Ägypten maximiert dieses Potential, indem es seine landwirtschaftliche Fläche ausbaut und Gewinn durch Großprojekte erzielt.

Veranstaltungen