SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

27.04.2017

Die neue Gemüsebaustrategie 2025 verfolgt klare Ziele

(VSGP) - Die 85. Delegiertenversammlung der Schweizer Gemüseproduzenten vom 26. April 2017 widmete sich der Gemüsebaustrategie 2025. Diese verfolgt eine klare Vision, die primär den Mehrwert der einheimischen Gemüseproduktion für Konsumentinnen und Konsumenten aufzeigt und produktionsfreundliche Bedingungen für die Mitglieder schaffen möchte. In diesem Rahmen hielt Franziska Schwarz, Vize-Direktorin des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) nach der DV ein Referat über den Gemüsebau und dessen Umweltherausforderungen.

Im Stade de Suisse in Bern startete um 14.00 Uhr die diesjährige Delegiertenversammlung des Verbandes Schweizer Gemüseproduzenten mit rund 200 Teilnehmenden und Gästen. Präsident Hannes Germann eröffnete die Versammlung und betonte, wie wichtig ein starker Verband für die Mitglieder sei. Mit der neuen Gemüsebaustrategie ist der Verband einen Schritt weiter und holt das Beste für seine Mitglieder raus. Der Direktor Jimmy Mariéthoz berichtete über die Herausforderungen, die es im letzten Jahr zu bewältigen gab. Das Tätigkeitsprogramm des VSGP des laufenden Jahres ist ausführlich: Positionierung des Schweizer Gemüses fördern, Garantiemarke SUISSE GARANTIE stärken, Engagement in den Bereichen Raumplanung, Sozial- und Energiepolitik weiterführen, Marketing und Kommunikation weiterentwickeln, Anbau und Forschung weitertreiben, den Markt evaluieren sowie genügend Nachwuchs im Gemüsebau rekrutieren. Für weitere Informationen ist der Jahresbericht auf www.gemuese.ch aufgeschaltet. Die statutarischen Geschäfte wurden einstimmig genehmigt.

Kräfte bündeln, innovativ bleiben und Zukunftsperspektiven bieten
Die Gemüsebaustrategie 2025 bietet Zukunftsperspektiven, schafft Synergien und stärkt das Schwei-zer Gemüse. „Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik kennen den qualitativen, ökologischen und wirtschaftlichen Mehrwert von Schweizer Gemüse und unterstützen produktionsfreundliche Rahmenbedingungen. Schweizer Gemüse wird das ganze Jahr bevorzugt angeboten und konsumiert.“, so lautet die Vision des VSGP. Die Zukunft muss aktiv angegangen werden, um die laufenden Entwicklungen in der Gemüseproduktion zu meistern, ist sich der Verband sicher. Wer erfolgreich sein will, muss innovativ und am Markt bleiben. Im Anschluss an die ordentliche Delegiertenversammlung ging Franziska Schwarz, Vize-Direktorin des Bundesamtes für Umwelt (BAFU), auf zukünftige Herausforderungen und Spannungsfelder im Bereich Umweltschutz im Gemüsebau ein.

Die nächste Delegiertenversammlung findet am 28. April 2018 im Waadtland in Montreux statt.

Veranstaltungen