SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
Vorlage Banner
Vorlage Banner
Beschreibung Banner
 
 

15.03.2019

etter & berno AG: "Die Saison für Spinat hat hier in Seeland gerade begonnen"

(freshplaza.de) - "Die Saison für Spinat aus abgedecktem Anbau hat hier in Seeland gerade begonnen", erzählt Romeo Ceroni, Geschäftsführer der Obst- und Gemüsehandlung etter & berno AG, aus Ried/Kerzers in der Schweiz. "Wir versuchen unsere Produkte möglichst regional zu beziehen. Wenn kein Spinat aus dem Seeland oder der Schweiz verfügbar ist, bekommen wir die Ware aus Deutschland, Italien oder Spanien."

"Die aktuell verfügbare Ware wird entweder im Treibhaus angebaut oder unter Folienabdeckungen, die Freilandsaison beginnt voraussichtlich Mitte April und wird im Oktober enden", so Ceroni. Preislich liegt der gedeckte Spinat weit über dem Freilandpendant: "Der Anbau ist teurer, daher liegen auch die Kilopreise aktuell bei 4,00 CHF (3,50€). Für die Freilandsaison erwarten wir Bewertungen um die 2,50 CHF (2,20€)." Das sei bei allen Frühsorten, die bereits im März und Anfang April verfügbar sind so. Je nach Wetter rechnet er ab Mitte April mit einer Entspannung.

"Wir führen auch TK-Spinat, es gibt aber ganz klar ein Klientel dafür. Während die Gastronomie die gefrorene Ware bevorzugt, fragen unsere anderen Kunden - Marktstände, Privatpersonen und kleine Gemüsehändler - mehr nach Frischware, insofern diese verfügbar ist", erzählt der Händler. Bei einer schlechteren Anbausaison weiche man automatisch auf TK-Produkte aus, insgesamt sei die Nachfrage aber über die Jahre hinweg konstant geblieben. "Außer dem frischen und gefrorenen Gemüse bieten wir Salatspinat, Salatmischungen mit Spinat, und gewaschenen Spinat für unsere Gastrokunden."

"Unsere Stärken sind saisonale Produkte, bevorzugt aus dem Anbaugebiet Seeland." Dementsprechend darf der Bärlauch in den nächsten Wochen nicht im Sortiment fehlen. "Jetzt gerade bekommen wir die Ware aus Italien aber schon nächste Woche beginnt die Saison im Seeland. Die Saison dauert nur zwei Monate, März und April, und dann ist sie auch schon wieder vorbei."

Neben dem frischen Obst, Gemüse, Molkereiprodukten und Backwaren, bietet das Unternehmen außerdem Convenience-Artikel, die im Haus hergestellt werden: "Sowohl den Spinat, als auch den Bärlauch verarbeiten wir beispielsweise zu Spätzli, die wir küchenfertig verkaufen können."