SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Der Verband des Schweizerischen Früchte-, Gemüse- und Kartoffelhandels
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Interessen seiner Mitglieder einheitlich darzulegen und zu vertreten
SWISSCOFEL
SWISSCOFEL
Transparenz der Preis- und Marktsituation
 
 

24.08.2018

Coup im Großhandel

(LZ/Online) - Transgourmet und Oetker bündeln im Kampf um Gastronomiekunden ihre Kräfte. Die beiden Konzerne wollen mit einem Joint Venture die im vergangenen Jahr vom Zustellspezialisten übernommene Getränkegroßhandelsplattform Team Beverage ausbauen.
Transgourmet und Oetker wollen den Gastronomiemarkt künftig gemeinsam in Angriff nehmen.


Die Coop-Schweiz-Tochter und der Nahrungsmittelriese gründen das Joint Venture F&B - Food & Beverage Services GmbH. Ziel des Gemeinschaftsunternehmens sei die Weiterentwicklung der Getränke-Handelsplattform Team Beverage, die im vergangenen Jahr von Transgourmet mehrheitlich übernommen wurde. Dabei bringt Oetker das B2B-Geschäft seiner Brauerei-Gruppe Radeberger in den Zusammenschluss ein. Bisher war Oetker mit Radeberger lediglich Lieferant des Getränkefachgroßhandels-Spezialisten.

Die Konzerne begründen die Allianz, die noch von den Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden muss, mit den sich veränderten Marktbedingungen. Mehr und mehr Händler und Industriekonzerne forcieren das Geschäft, Transgourmet und Oetker gehen nun in die Offensive. Gastronomen wünschten sich im Zuge der Professionalisierung der Branche zunehmend Lösungspakete, die das Angebot von Lieferanten bündeln, erklären die beiden Partner. Um den Wunsch nach weniger Ansprechpartnern zu erfüllen, sei Transgourmet mit Team Beverage in den Getränkemarkt eingestiegen, erklärt Frank Seipelt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Transgourmet Deutschland.

Zusammen sollen die verschiedenen Leistungen für Kunden im Gastronomiegeschäft ausgebaut werden. "Gemeinsam können wir den unterschiedlichen Akteuren am Markt eine ganzheitliche Lösung bieten, damit diese mit ihren Geschäftsmodellen noch zukunftsfähiger werden", sagt Niels Lorenz, Mitglied der Gruppenleitung der Dr. August Oetker KG und Radeberger-Chef. Transgourmet war in den vergangenen Jahren äußert umtriebig, mit verschiedenen Zukäufen und Kooperationen die Expansion in Deutschland und Europa voranzutreiben. So hatte der Zustellspezialist etwa bereits von Oetker den C+C- und Zustell-Händler Frischeparadies übernommen. An Team Beverage sind bisher neben dem Mehrheitsgesellschafter Transgourmet die Unternehmensgruppe Nordmann und die Paulaner-Gruppe beteiligt.